Konflikte zwischen Naturschutzverbänden und Naturnutzern

Das folgende Interview ist in der BDF aktuell Ausgabe 07.2015 erschienen: Gregor Beyer war 20 Jahre lang in unterschiedlichen Funktionen für den NABU tätig. Von 2011-2014 war der Forstingenieur Landesvorsitzender der FDP in Brandenburg. Er kennt also alle Beteiligten des Konflikts aus deren speziellem Blickwinkel. BDF aktuell hat ihn deshalb zu den Konflikten zwischen Naturschutzverbänden und Naturnutzern befragt.   BDF aktuell: Die Naturschutzverbände, vor allem die sogenannten „Big Five“ Greenpeace, NABU, BUND, WWF und DNR“, haben in der Öffentlichkeit und vor allem in der Politik mittlerweile sehr großen

Weiterlesen

Steinewerfer im Glashaus

Das nachfolgende Interview ist in der Dezemberausgabe 2014 der DJZ erschienen: „Steinewerfer im Glashaus“ DJZ: Herr Beyer, Sie kennen sich mit Verbandsarbeit aus. Sie waren 20 Jahre für den Naturschutzbund Deutschland (NABU) tätig. 10 Jahre leiteten Sie erfolgreich das Natur-Erlebniszentrum Blumberger Mühle bei Angermünde und fungierten beim NABU als jagdpolitischer Sprecher. Gab es da keine Konflikte mit Ihrer Passion für die Jagd? BEYER: Einer meiner ersten verbandspolitischen Entscheidungen, an denen ich seinerzeit maßgeblich mitbeteiligt war, war das Zustandekommen der sogenannten „Erklärung Gut Sunder von DJV und NABU“. Darin

Weiterlesen

Der Mief der alten Bundesrepublik kommt aus den Ritzen der Vergangenheit gekrochen!

Nicht nur, weil es mit dem Fortschreiten der Jahre um den eigenen Geburtstag herum sowieso ein vermehrt zu beobachtendes Phänomen ist, sondern vor allem weil die politische Lage über viele Aspekte hinweg allzu umfänglich Anlass bietet, verführen mich meine Gedanken dieser Tage gelegentlich zurück in die Jugend. Um es gleich vorwegzunehmen, es war eine wohlbehütete Jugend im gesicherten Wohlstand eines wahrhaft freien Landes, eigentlich gänzlich sorgenfrei und im Rückblick lediglich belastet mit der Frage, womit es meine Generation eigentlich verdient hat, die Generation der wahrhaft 68er, weil 68

Weiterlesen

Regierung und Opposition haben dem Land zu dienen

Dieser Tage ist in den politisch-öffentlichen Debatten vielfach von den Aufgaben der politischen Opposition die Rede. So wird beispielsweise konstatiert, dass zur vorhandenen Regierungskrise im Land nunmehr auch eine Oppositionskrise gekommen sei. Das ist in der Tat eine interessante These, deren Erörterung es alleine schon deshalb wert ist, weil sie, träfe sie zu, ein überaus bedrohliches Totalversagen des gesamten demokratischen Systems zur Folge haben könnte. Es ergibt sich jedoch der Eindruck, dass diese Debatte vor allem vor dem Hintergrund des Agierens in zehn Jahren Großer Koalition geurteilt wird

Weiterlesen